Personalkosten schnell runter – faires Modell für beide Seiten

Für einige Branchen ist „Kurzarbeit“ ein bekanntes Modell. Für viele aber nicht. Dennoch kann es aktuell für alle betroffenen Firmen ein sehr gutes Tool sein, um Personalkosten drastisch zu reduzieren OHNE dass die Mitarbeiter erheblichen Schaden haben.

Die genauen Details kann man in den Links unten nachlesen, ich will mich hier auf 100% schnelle Praxis konzentrieren und euch das Wichtigste in Kürze mitgeben.

Kurzarbeit auf den Punkt

  • Der Arbeitnehmer verringert seine Arbeitsleistung
  • Der Arbeitgeber zahlt weniger Lohn
  • Die Differenz zum regulären Lohn wird anteilig von der Agentur für Arbeit erstattet

Ein Beispiel:

  • Kurzarbeit wird auf 50% gesetzt; Mitarbeiter arbeiten also nur noch die Hälfte
  • Arbeitgeber zahlt nur noch 50% der Lohnkosten (direkt große Ersparnis!)
  • Von den anderen 50% übernimmt das Amt 60% (ohne Kinder) bzw. 67% (mit Kinder)
  • Konkret bedeutet das für den Mitarbeiter in diesem Beispiel: er arbeitet nur noch die Hälfte und verzichtet lediglich auf 20% seines bisherigen Nettolohns

Neuregelungen durch die Krise

  • In die Kurzarbeit muss der Mitarbeiter grundsätzlich einstimmen, sie kann nicht einfach „diktiert“ werden. Bis jetzt mussten mindesten 30% der Mannschaft damit einverstanden sein, damit Kurzarbeit eingeführt werden kann
  • Ab Anfang April müssen nur noch 10% der betroffenen Belegschaft einwilligen
  • Außerdem (und das ist echt eine mega Entlastung!) übernimmt die Bundesagentur für Arbeit die kompletten Sozialversicherungsbeiträge! (gilt rückwirkend sogar noch bis 01.03.)
  • Es wird teilweise oder vollständig auf den Aufbau negativer Arbeitszeitsalden verzichtet.
  • Auch Leiharbeitnehmer erhalten Kurzarbeitergeld
  • Die Neuregelungen gelten erstmal bis Ende des Jahres
  • Kurzarbeitergeld kann aber grundsätzlich bis zu 12 Monaten genommen werden

Was jetzt zu tun ist

Für Anträge, Detailfragen und die Auszahlung ist die Bundesagentur für Arbeit zuständig, die hier über den aktuellen Stand informiert:

Unternehmerhotline der Bundesagentur:
Telefon: 0800 455 55 20
Link zur Infoseite der Arbeitsagentur

Scroll to Top